Über Cryptopartys

Cryptoparty? Was ist das überhaupt?

Bei einer Cryptoparty wird versucht, den Teilnehmern die Grundkenntnisse und Prinzipien der Verschlüsselung näher zu bringen, um somit immer mehr Menschen mit der sicheren Kommunikation im Netz vertraut zu machen. Dabei wird auf den Einsatz von freier und kostenloser Open-Source-Software sehr großen Wert gelegt.
Dank den Enthüllungen von Edward Snowden ist nun klar, dass Geheimdienste wie NSA und BND die Bürger im Internet ausspionieren. Diese Spionage können wir zwar nicht verhindern, jedoch können wir Techniken einsetzen, die es den Geheimdiensten wesentlich schwieriger macht unsere Daten auszuwerten. Wir stellen in Cryptopartys Programme, Tools und Hinweise vor, welche ohne großen Aufwand das Surfen im Internet sowie das versenden von E-Mails verschlüsselt.

Verschlüsselung von E-Mails

Lernen, wie einfach die Verschlüsselung von E-Mails ist. Ohne großen Aufwand lassen sich E-Mails sicher Verschlüsseln, sodass keine Dritten den Inhalt dieser Mails auslesen können.

Anonymes surfen im Internet

Mit Hilfe eines speziellen Browsers, dem TOR-Browser, anonym und sicher im Internet surfen. Im Laufe der Veranstaltung wird die besondere Funktionsweise von TOR und die Unterschiede zum "normalen" Internet vorgestellt.

Sicheres Instant-Messaging

Der weltweit am meisten genutzte Messager ist WhatsApp. Seit dem Kauf 2014 von Facebook und dem Datenaustausch zwischen Facebook und WhatsApp ist die Suche nach einem sicheren Messager immer größer geworden. In der Cryptoparty versuchen wir, sichere und freie Messanger vorzustellen sowie Argumente zum Überreden von Freunden und Familie bereit zu stellen.

Sicheres Aufbewahren der Urlaubsfotos

Nichts ist peinlicher als den USB-Stick mit den Urlaubsfotos zu verlieren. Der Finder des USB-Sticks kann ohne Schwierigkeiten den kompletten Inhalt des Sticks auslesen und alle private Urlaubsfotos ansehen. Mit Hilfe von Festplattenverschlüsselung währe das nicht passiert. Darum wird in der Cryptoparty vorgestellt, USB-Sticks oder auch ganze Computerfestplatten sicher zu verschlüsseln, sodass Ein Zugriff ohne Passwort nicht möglich ist.

Termine

Das Maschinendeck aus Trier veranstaltet in Kooperation mit der Fachstelle für Kinder- und Jugendpastoral am 25. November 2017, 14 bis 17 Uhr im Haus der Jugend in Bitburg eine Cryptoparty. Um besser Planen zu können bitten wir um eine Anmeldung bis zum 01.11.2017 via E-Mail an cryptoparty@maschinendeck.org.

Grundlegende Kenntnisse mit dem Umgang eines Computers sollten vorhanden sein. Eigene Notebooks bzw. Laptops sollten auf jeden Fall mitgebracht werden, um Praxisübungen während der Cryptoparty durchzuführen. Teilnehmer ohne eigenen Laptop können trotzdem sehr gerne mitmachen, einige Geräte können wir auch zur Verfügung stellen. Komplette Desktop-Systeme sollten aus Platzgründen jedoch nicht mitgebracht werden! Die oben aufgelisteten Programme müssen noch nicht vor der Cryptoparty installiert sein. Während der Party werden wir diese zusammen Installieren und Konfigurieren.

Die Veranstalter

Vom Maschinendeck e.V. aus Trier sind zu gast, Julian "y0sh" und Niklas, auch "Energy" genannt, in Kooperation mit Rafael Stoll von der Fachstelle für Kinder und Jugendpastoral Bitburg des Bistum Triers die Cryptoparty am 25. November 2017, 14 bis 17 Uhr. im Haus der Jugend in Bitburg.

Julian | y0sh

Mitglied im Maschinendeck e.V.

Kontakt

PGP-Key

Niklas | Energy

Mitglied im Maschinendeck e.V.

Kontakt

PGP-Key

Rafael Stoll

Mitarbeiter der Fachstelle für Kinder und Jugendpastoral Bitburg

Kontakt

Verwendete Software

Während dem Verlauf der Cryptoparty werden viele, verschiedene Programme und Software vorgestellt. Generell muss für die Teilnahme an einer Cryptoparty noch keine Software vorinstalliert werden, das wird während der Party mit allen Teilnehmern gemeinsam Schritt für Schritt installiert, konfiguriert und von den Mentoren erklärt.

TOR-Browser

logo_Tor.png Mit dem TOR-Browser sicher und anonym im Internet surfen.
Weiterführende Links
Projektwebseite: https://www.torproject.org

GnuPG

logo_GnuPG.png Mit Hilfe von GnuPG, einer Open-Source-Version von PGP, können Dateien verschlüsselt werden.
Weiterführende Links
Projektwebseite: https://www.gnupg.org

Enigmail

logo_Enigmail.png Enigmail, ein Add-On für Mozilla Thunderbird, verschlüsselt mit Hilfe von GnuPG E-Mails.
Weiterführende Links
Projektwebseite: https://www.enigmail.net

VeraCrypt

logo_VerCrypt.png VeraCrypt wird eingesetzt, um USB-Sticks sowie Festplatten zu verschlüsseln.
Weiterführende Links
Projektwebseite: https://veracrypt.codeplex.com/

Signal

logo_Signal.png Signal ist ein weiterer alternativer und sicherer Messanger, auch verfügbar für Smartphones sowie Computer.
Weiterführende Links
Projektwebseite: https://whispersystems.org/

Threema

logo_Threema.png Threema ist so konzipiert, dass möglichst keine Datenspur entsteht: Gruppen und Kontaktlisten werden auf Ihrem Gerät und nicht auf den Servern verwaltet. Nachrichten werden sofort nach Zustellung gelöscht.
Weiterführende Links
Projektwebseite: https://threema.ch/de/

qTox


logo_qtox.png


Tox ist eine Peer-to-Peer-Messaging-Software. Die Arbeit an diesem Projekt begann im Jahr 2013 - als Reaktion auf die globale Massenüberwachung durch Geheimdienste - mit dem Ziel, eine freie und quelloffene Skype-Alternative zu schaffen.
Weiterführende Links
Projektwebseite: https://tox.chat/

OTR


logo_2otr.png


Off-the-Record Messaging
Weiterführende Links
Projektwebseite: https://otr.cypherpunks.ca/
 
”Maschinendeck e.V., Trier”
Hacker, Maker & Nerd Space in Trier
 
“In Zusammenarbeit mit dem Bistum Trier”
Fachstelle für Kinder und Jugendpastoral Bitburg
 
”Maschinendeck e.V., Trier”
Hacker, Maker & Nerd Space in Trier
 
“In Zusammenarbeit mit dem Bistum Trier”
Fachstelle für Kinder und Jugendpastoral Bitburg
 
”Maschinendeck e.V., Trier”
Hacker, Maker & Nerd Space in Trier
 
“In Zusammenarbeit mit dem Bistum Trier”
Fachstelle für Kinder und Jugendpastoral Bitburg

Kontakt

Du hast noch Fragen zu Cryptopartys oder zu den Veranstaltern?
Melde dich bei uns: